06.10.18 Lingua Nada & Lirr

Grand Hotel van Cleef Booking präsentiert im LiZ:
– LINGUA NADA & LIRR –

Lingua Nada

Lingua Nada aus Leipzig sind eine besondere, oder besser: sonderbare Band. Ihr Sound mischt Surf-, Indie-, Math- und Post- Rock und Grunge. Ihre Songs bestehen aus verzerrten Signalen, fiesen Breaks, kaputten Strukturen und doch immer wieder Melodien. (Manchmal sogar direkt von den Red Hot Chili Peppers ausgeborgte!). Die Texte sind selten verständlich und werden in den Booklets nicht abgedruckt. Lingua Nada machen es ihren Hörern so richtig schwer. Ihr neues Album „Snuff“ (Kapitän Platte) erschien im März 2018 und ist delayed gratification in Reinform; ein Album, das man sich erarbeiten muss, um es dann ganz fest ins Herz zu schließen. Der Sänger, Gitarrist und Kopf von Lingua Nada – Adam Lenox Jr., ein Amerikaner in Leipzig – produzierte das Album in seinem Studio.

LIRR

LIRR aus Kiel veröffentlichten im September 2017 ihr Debütalbum „god’s on our side; welcome to the jungle“ auf Grand Hotel van Cleef. Die Band erweiterte ihren Emo- und Post-Rock lastigen Sound um Klänge aus Indie, R’n’B, Jazz und Soul. Dafür nahm die Band sich zwei Jahre Zeit, um hier musikalisch Außergewöhnliches zusammen zutragen, ganze Songs in diesen unterschiedlichen Genres aufzubauen und dennoch dem Prozedere ihrer EP „ritual“ (Through Love Records, 2016) treu zu bleiben. Aufgenommen in der Tonpension von Fin Wiese und gemixt von Magnus Wichmann in den Lala Studios Leipzig machten LIRR das, worauf sie Bock hatten: Musik, in der sie ihre eigenen Einflüsse so verarbeiten, um einen „Soundtrack“ durch unzählige Genres zu kreieren. Dabei liefern LIRR keine Experimente, sondern treffen die selbstbewusste Entscheidung, genau so zu klingen.


0 Antworten auf „06.10.18 Lingua Nada & Lirr“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

Du musst dich anmelden, um einen Kommentar zu schreiben.

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben − vier =