Archiv für Oktober 2014

(Auflösungs-)Party von 365 Tage offensiv – Gegen Staat und Kapital

Am 22. November wird die Gruppe 365 Tage offensiv – Gegen Staat und Kapital ihre Auflösung im Infoladen [Salbke] (Alt Salbke 144) feiern. Die Party soll um 20:00 Uhr starten. Sie soll mit musikalischer Untermalung sowie einigen spannenden Spielen und Überraschungen nicht nur ein Ende der Gruppe feiern sondern auch als finanzielle Unterstützung für die autonome Antifa KampagneBy all means necessary“ zum Januar 2015 dienen.

Die Gruppe selber schreibt in ihrer Ankündigung zur Party:

Nach zwei Jahren linksradikaler Politik in Magdeburg lösen wir unsere Gruppe auf. Manche wird’s freuen. Andere werden uns Bildschirmfoto vom 2014-10-27 17:22:05vermissen. Was bleibt da groß zu sagen?

Wir wünschen uns einen schönen Abschluss mit unseren Freund_innen, Genoss_innen und Kritiker_innen. Neben einem veganen Buffet und (Soli*)Cocktails gibt’s eine Ausstellung, Tombola und einen kleinen autonomen Wettbewerb. Der Eintritt ist frei.

Im Libertären Zentrum/ Infoladen [Salbke] sollen sich Alle Menschen wohlfühlen und einen schönen Abend verleben können. Hie soll jede*r ohne Angst verschieden sein können.

Homophobe, sexistische oder sonstige menschenverachtende Scheiße begegnet uns Draußen schon den ganzen Tag. Hier drinnen hat das gar nichts zu suchen. Wer meint, sich nicht daran halten zu müssen und sein Bedürfnis andere zu erniedrigen nicht kontrollieren, geschweige denn reflektieren kann, fliegt raus. Ausreden wie „Ich wollte doch nur einen Witz machen.“ oder „Das war gar nicht so gemeint.“, können eingespart werden.

„Wir Alle einen schönen Abend haben werden.“: Meister Joda