Archiv für März 2013

[06.04] Soli-Konzi für die Bauwoche

hardcore_konzi_2013 Am 06. April findet im Libertären Zentrum ein kleines Hardcore-Punk-Konzert statt.
Einlass ab 20 Uhr.

Der Solibetrag geht an die baulichen Vorhaben des Libertären Zentrums! Wir haben wie jedes Jahr mehrere Bauwochen geplant, für die wir finanzielle Mittel dringend benötigen. Es gibt wie immer viel zu tun!
Die nächste Bauwoche findet vom 15. bis 21. April statt und helfende Hände sind immer gern gesehen. :)

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir von unserem Hausrecht gebrauch machen und Menschen mit rassistischen, sexistischen und anderen menschenverachtenden Einstellungen von unseren Konzerten verweisen!

*nur für Freunde

Es spielen:

COLD FRONT (Hardcore aus MD/Oschersleben)
https://www.facebook.com/coldfronthardcore?ref=ts&fref=ts

OUT FOR CHANGE (Hardcore aus MD)
https://www.facebook.com/Out4Change?ref=ts&fref=ts

DEAD HONECKERS (HoneCore aus MD)

+ vegane KÜFA von Vegamond

+ Aftershow

26.03. Buchvorstellung: Topf und Söhne – Besetzung auf einem Täterort“ im Infoladen Salbke

topf_und_soehne Am 26.03 wird im Infoladen [Salbke] das Buch „Topf und Söhne – Besetzung auf einem Täterort“ vorgerstellt.

Beginn: 18:30 Uhr // Küfa ab: 18:00 Uhr

In dem Buch geht es um die Hausbesetzung auf dem ehemaligen Gelände der Erfurter Firma Topf & Söhne. Welche in der Zeit des Nationalsozialismus Krematoriumsöfen für Konzentrations- und Vernichtungslager hergestellt hatte, das Haus war in den
2000er-Jahren eines der bekanntesten linksradikalen Projekte in Deutschland. Das Ende 2012 erschienene Buch „Topf und Söhne — Besetzung auf einen Täterort“ hält die Erfahrungen dieser Zeit fest.
In Erzählungen und Analysen rekonstruieren die Autor_innen gemeinsame Kämpfe und interne Streitigkeiten, sprechen über Ratten und
Debatten und bieten dazu einen Überblick über die Hausbesetzer_innenszene der 1990er-Jahre in Erfurt und die historische Bedeutung der Firma Topf & Söhne.

„Ich fand’s geil, dass wir auf dem Gelände mit dieser krassen Geschichte was gemacht haben, dass die Nutzung im NS rumgedreht hat. Die haben halt damals für Geld alles gemacht. Wir haben alles fast ohne Geld gemacht. Das fand ich den richtigen Umgang mit dem Gelände. “
Coma Richter, Besetzerin

31.03. Punk / Crust – Konzert im L!Z

In offener Feindschaft Am 31.03. laden euch die Bewohner_innen des Libertären Zentrums zu einem Endzeit Matineé* mit den Bands
Unrest (Crustpunk aus Münster) und
Cancer Clan (Grindcore aus Potsadam) ein.

Zusätzlich wird es einen veganen Brunch gegeben oder, bei gutem Wetter,werden wir vegan grillen!

Wie immer nur für Freunde!

* französisch: (la) matinée, Deutsch: (der) Vormittag) ist eine künstlerische Veranstaltung, die am Vor- oder Nachmittag stattfindet oder beginnt.

15.-21.04.: Bauwoche im L!Z

22. März: Konzi m L!Z

Am 22.03. geben sich im Libertären Zentrum zwei australische Bands aus der eher düsteren Sparte die Ehre.
Am 22. März gibt es nach dem langen Winter endlich wieder Musik bei uns, hoffentlich scheint die Sonne – schließlich ist ja Frühlingsanfang!
Beginn: 20:00 Uhr

Es spielen:
HEIRS (Dark-Wave/Industrial aus Melbourne)
https://www.facebook.com/heirsaustralia/info

ASCETIC (Instrumental/Dark Wave aus Melbourne)
https://www.facebook.com/asceticascetic/info

*das ganze wie immer nur für Freunde

22.marz