BAUTAGE IM L!Z

Ein erschöpft-froher Rückblick

Was wären wir ohne die helfenden, extrem versierten, wissbegierigen, hummeln-im-arsch-habenden, schwitzenden, ächzenden, fröhlichen, inspirierenden Menschen? Nöscht! Also vielen, vielen Dank! Zum Erinnerungen schwelgen oder für dir schlichtweg interessierten unter euch, hier ein kleines Resümee von fünf unglaublich kompakten und schönen Tagen.

8

Die Sache mit dem Erker begann mit dem Groben. Raus mit den Steinen. Das ganze dann hübsch abgeklopft und bereit zum recyceln. Irgendwo müssen wir ja auch nen ökologischen Anspruch haben, bei all dem Kalk, Zement, Lack und Billigbier.

2

+++Kleinscheiß macht auch Arbeit+++

3

Kurze Überlegung einfach alles draußen zu lassen und das ganze zur Dachterasse zu machen. Statisch aber leider echt nicht drin. Also alles zurechtgeschnitten, verankert, verschraubt, vermauert, verputzt…

5

…verpinselt und verschweist; und nach 4 Tagen fertiggestellt. Das Resultat kommt ihr euch am besten life angucken. Friends Wellcome!

1

Außerdem gab es natürlich noch weitere Baustellen bei denen wir einander in die hohe Kunst des Fliesen- und Mosaikklebens eingeweiht, ein wenig mit Holz gebastelt und hübsch türkies gestrichen haben

1

Was bleibt uns also außer DEM noch zu sagen? Danke Freunde!