Archiv für Mai 2012

Mexico City – Alltagsorganisation statt Apocalypse

DEMACDie mexikanische Frauen-NGO DEMAC (Documentación y Estudios de Mujeres) setzt sich für die Selbstermächtigung von Frauen und Gendersensibilität ein, sie dokumentieren und erforschen die Lebensrealitäten mexikanischer Frauen.

Die Schwerpunkte ihrer Arbeit liegen auf der Arbeit mit Frauen in Gefängnissen, an den Grenzen und in prekären Lebensverhältnissen. DEMAC arbeit im gesamten Land mit Frauen aller Schichten und Generationen und kooperiert im Genderbereich sowohl mit NGOs und Basisinitiativen als auch mit staatlichen Institutionen (Gendersensibilisierungsworkshops z.B. bei der Polizei) und Wissenschaftler/innen. Die Organisation gibt eigene Publikationen heraus deren Themenspektren von Literatur, Lernpädagogik, Sexualität, Frauen und Kirche bis zu Neurosen und Psychoanalyse reichen.

Amaranta Medina, langjährige Koordinatorin bei DEMAC, stellt zusammen mit Ernesto Medina ihre Arbeit und die Lebensrealitäten mexikanischer Frauen vor. Sie möchte in Erfahrungsaustausch treten über Themen wie eine praxisorientierte Genderforschung (gerade auch im Bezug auf praxisorientierte Forschung und Erfahrung zu Maskulinität) und Feminismus frauenspezifische Migration, Arbeit mit Frauen in Gefängnissen sowie Unterdrückungverhältnisse und ihren Gegenstrategien. Mehr Infos: http://www.demac.org.mx/

Zu dieser Infoveranstaltung laden wir herzlich am 29.05.2012 um 18.oo im EineWeltHaus in Magdeburg ein.

Anschließend wollen wir mit denen, die Lust und Zeit haben, mexikanisch kochen und weitererzählen und -diskutieren. Wer einen Schlafplatz braucht, meldet sich bitte per Mail bei uns im LIZ.

Konzi am 11.06. im L!Z

los gehts 21uhr

Es spielen: No Rest (Crust aus Brasilien) und Spice Boyz (Trash Punk aus Magdeburg)

Wie immer nur für Freunde

16. Mai: Wir feiern Geburtstag!

Am 16. Mai 2009 wurde die (heute immer noch) leer stehende Poliklinik in der Freien Straße 23 besetzt. Nach 6 Wochen linker Subkultur beendeten Polizeikräfte die Besetzung. Doch die Freiraumkampagne gab nicht auf und baute schließlich das Libertäre Zentrum in Alt Salbke 144 auf.
Dass damit der Kampf um emanzipatorische Projekte in Magdeburg noch lange nicht vorbei ist zeigen uns die vielfältigen libertären Aktivitäten in Magdeburg.

We‘re still loving squats!

16. Mai

Hardcore-Konzi im L!Z

Am 10. Mai sind „Cast In Iron“ aus Warschau (castiniron.pl) zu Gast im L!Z,
um einen kleinen Hardore-Abend mit allen interessierten Menschen zu feiern.
Kommt vorbei und geniesst die Show!

Los geht’s um 20Uhr.

Wie immer nur für Freunde

[05. Mai] Spektakuläre Infoladen Eröffnungsparty

Am 05. Mai wird der Infoladen im Stadtteil Salbke (Magdeburg) seine Eröffnung feiern. Das ganze wie immer nur für Freunde!
Mit einem spektakulären Programm wird ein guter Abend garantiert.

Programm:

18:30 Uhr // Buchlesung „Sozialismus und Arbeiterbewegung“ (Ralf Hoffrogge)

Class, Race und Gender in der Geschichte des Sozialismus

Die alte sozialistische Arbeiterbewegung hat einen schlechten Ruf – schon der Titel ist patriarchal, und auch Rassismus und Antisemitismus kamen nach gängiger linker Auffassung bestenfalls als “Nebenwidersprüche” vor. Doch ist das wirklich alles so einfach? Der Historiker Ralf Hoffrogge hat diese Frage untersucht. In seiner Einführung “Sozialismus und Arbeiterbewegung” in der Reihe Theorie.org widmete er sich der Geschichte der sozialistischen Bewegung in Deutschland.

Seine These: Kämpfe um das Soziale waren Kernfrage, aber nie einziges Thema der sozialistischen Arbeiterbewegung. Sie beschäftigte sich schon im 19. Jahrhundert mit Geschlechterverhältnissen, kämpfte gegen rassistische Diskriminierung und Antisemitismus, setzte sich gegen die Kriminalisierung von Homosexualität ein. Diese Breite zeitgenössischer Diskussionen soll in der Veranstaltung kurz vorgestellt werden.
Es gilt, neu zu diskutieren, wie in der Vergangenheit verschiedene Kämpfe um Emanzipation zusammengeführt wurden – oder auch scheiterten.

Denn auch das Wissen um historische Niederlagen ist besser als ein geschichtsloser Zustand, in der selbst die Idee des Kampfes abwesend ist.


21:00 Uhr // Cocktailparty mit Essen & Karaoke

Ab 21:00 Uhr beginnt die Feierei im Infoladen, nach der theoretischen Auseinandersetzung mit dem Buch „Sozialismus und Arbeiterbewegung“ von Ralf Hoffrogge, bieten wir euch die Möglichkeit den Abend in ruhe Ausklingen zu lassen.
Mit guten Cocktails, leckerem Essen und etwas Musik wird das kein Problem sein.