Archiv für Mai 2010

…und schon wieder die Nazis

Diesmal hatten sie sich was Größeres vorgenommen: auf leisen Sohlen kamen acht Kameraden heute Nacht gegen 4 Uhr, wurden entdeckt und machten dann einen superschnellen deutschen Blitzrückzug. Das Ergebnis: Steine, die die Fassade trafen, eine nicht-zündende Rauchbombe und ein unfertiges Graffito („WIR KRIEGE“). Ihr Krieger? :-) WTF?
Wir ordnen die acht Flaschen der JN zu, der einzig aktiven Nazibande in dieser Stadt. Auch wenn der Auftritt uns vor allem zum Lachen gebracht hat, gehört auch diese Nazistruktur zerschlagen – mit allen notwendigen Mitteln.

Nazi-Sprühereien am Libertären Zentrum

In der Nacht vom 22. zum 23. Mai wurden an der Haustür des Libertären Zentrums sowie in dessen Umfeld (neo-)nazistische Graffiti angebracht. Die vor einiger Zeit offensichtlich von Antifaschist_innen gesprühten Schriftzüge, die eine „Antifa Area“ ausrufen, waren um ein „Anti“-Präfix ergänzt worden und lasen sich nun „Anti Antifa Area“. Außerdem fanden sich „Nationaler Widerstand“-Schriftzüge an der Fassade des Libertären Zentrums, am Mariannenplatz und entlang der Hauptverkehrsstraße Alt Fermersleben. An die Fassade des L!Z wurde ein Hakenkreuz gesprüht; auf dem Briefkasten prangte ein Davidstern. An Laternen- und Strommasten wurden zahlreiche NPD- und JN-Aufkleber angebracht. Stunden zuvor waren aus einem vorbeifahrenden Auto rechtsradikale Parolen in Richtung des Hauses gerufen worden. Die Verunstaltungen wurden durch Aktivist_innen umgehend wieder entfernt.

Bereits vor Kurzem waren mehrere Transparente bzw. Fahnen von der Fassade des Libertären Zentrums entwendet worden.

Eingangsbereich des L!Z. Fassade des L!Z.

Haus am Mariannenplatz. Schriftzug an der Hauptverkehrsstraße Alt Fermersleben.

Gallus-Weg.

(mehr…)

23. Mai: Klimarad in MD

Am 23.5. um 20:00 gibt es eine Infoveranstaltung der Aktion Klimarad, die auf ihrem Weg per Fahrrad von Potsdam zur Großdemo in Bonn auch in Magdeburg Station macht. Die Demo selber findet am Samstag, dem 5. Juni 2010, in Bonn statt.

Weiteres unter http://www.klimarad.org.

Ab 19 Uhr gibt’s veganes Essen aus der Küfa (Küche für alle).

14. Mai: Info- & Mobiveranstaltung zur Antifa-Gedenkdemo in Berlin – „Niemand ist vergessen“

Dieter Eich-Gedenk-Demo - 23.5.2010 | Berlin | 14Uhr | S-Bahnhof Buch

Am 25. Mai 2000 verübten vier Neonazis in Berlin, im Stadtteil Buch einen brutalen Mord. Dieter Dieter Eich, der damals Sozialhilfe empfing, fiel den Neonazis zum Opfer, weil er aus ihrer Sicht ein „Asozialer“ war. Erst schlugen sie ihn in seiner Wohnung zusammen, später erstachen sie ihn, um eine eventuelle Zeugenaussage zu verhindern. Anlässlich des zehnten Todestages von Dieter Eich möchten wir an den Mord erinnern. Am 23. Mai wird darum in Buch unter dem Motto „Niemand ist vergessen“ eine Demonstration stattfinden. Von April bis Mai wird es in verschiedenen Städten entsprechende Mobilisierungsveranstaltungen dazu geben.

Fr, 14.05.2010 – 19:30 Uhr – Libertäre Zentrum (Alt Salbke 144) – Magdeburg

Aufruf:

(mehr…)

danach ist davor – oder: weiter gehts…

Der April hat sich bei uns mit einem rauschenden Fest verabschiedet.
Am 23. April wurde von unterschiedlichen KünstlerInnen Kunst ausgestellt, die Besucher konnten sich die Lesung von Wolf Wetzel anhören. Der 24. April stand unter einem lauteren Zeichen. Zwei HC-Punk-Kapellen und eine Punk-Blues-wasauchimmer-Band spielten auf und heizten den Leuten ordentlich ein. Die Anlage wurde soweit aufgedreht, dass der Putz von der Decke gefallen ist. Damit wir aber die komplette Bausubstanz durchrütteln können, wurde unser Keller noch in eine Bass-Hölle umgewandelt. Über 350 Gäste besuchten uns an dem Wochenende. Belastungstest: BESTANDEN

Wir möchten uns bei allen Gästen bedanken, dass ihr hier auf unserer Veranstaltung wart und fleiszig getanzt habt. – Durch euren Einsatz können wir nun einerseits weiter am Libertären Zentrum bauen und andererseits ging eine finanzielle Spende an die Freiraum-Kollegen in Erfurt.
DANKE

Weiter gehts…
In den folgenden Wochen werden wir uns wieder dem Bauen widmen und die kommende Bauwoche vorbereiten. Nähere Infos dazu wird es bald geben. Nur so viel: es geht hoch hinaus

mehr Infos gibts, wie immer, hier